1. Korporalschaft

2014 - 1te Korporalschaft und Musketiere - Titelbild

Eine der ältesten Korporalschaft der Eefelkank

1te Korporalschaft von 1977

1977 befand der damalige Kommandant der KG Eefelkank, Hubert Nießen, das Uniformierte Korps als zu groß. Er teilte es in die 1. Korporalschaft mit dem ersten Korporal Karl Rademacher und in 2. Korporalschaft mit ihrem ersten Korporal Rolf Neuelmann. Zu den Gründungsmitgliedern der “Ersten” gehörten Arnold Müllejans (Ehren-Korporal, verstorben), Willi Klotz (heute Ehrenrat), Franz Klotz (verstorben), Albert Müller (verstorben), Josef Käfer, Wolfgang Engels, Günther Titz und Matthias Titz.

Folgende Korporale führten die 1te:
1977 – 1978 Karl Radermacher
1978 – 2000 Arnold Müllejans
2000 – 2002 Sascha Veithen
2002 – 2003 Heinz Hahn
2003 – 2005 Sascha Veithen
2005 – 2006 Gerd Ellerhausen
2006 – 2010 Dirk Müllejans
seit 2010 Michel Hahn

Die erste Korporalschaft umfasst zur Zeit 15 aktive Mitglieder. Die aktiven Mitglieder der Korporalschaft sind zwischen 27 und 65 Jahre jung.
An der Spitze stehen der Korporal, Michael Hahn und sein Stellvertreter Ulrich “Uli“ Budde.
Zu den Ehrenmitgliedern der ersten Korporalschaft zählen Finni Nießen, Franz-Josef Klute, Gertrud Engels und Horst Claer. Weitere Ehrenmitglieder aber leider viel zu früh verstorben Käthi Hackenbroich, Heinz Henk und Heinz Hahn.
Unser Mitglied Wilfried Kohlhaas ist seit 1979 aktiv in unserer Gruppierung und somit das Mitglied mit der längsten aktiven Laufbahn.
Arnold Müllejans führte als Korporal die Korporalschaft von 1978-2000. Als Dank und Anerkennung wurde er 2000 zum Ehren-Korporal ernannt.

1981 Wurde das erste Karnevalistische Fußballturnier in Hastenrath ausgetragen. Wo jedes Jahr 10-16 Mannschaften aus der Städte-Region Aachen um denn Wanderpokal spielen. In den ersten Jahren wurde um den Jupp-Harter-Wanderpokal gespielt danach wurde er umbenannt in den Kommandanten Wanderpokal der immer den Namen des Aktiven Kommandanten trug (Otto Maus, Thomas Dunkel, Franz-Josef Klute). Seit 2012 trägt er denn Namen Arnold Mülljeans-Gedächtnis-Wanderpokal (AMG-Wanderpokal). 2014 wurde das Turnier zum 33. Mal ausgetragen.

Zu unseren Stammlokalen in den ersten Jahren zählte die „Alte Post“ in Hastenrath bis zur Schließung. Danach wechselten wir ins Lokal „Bingen“ (Blauer Bock). Leider hielt es nicht lange da auch dieses Lokal geschlossen wurde. Seit dem sind wir sowohl im Gasthaus „Zur Quelle“ (bei Hassan) als auch in der Waldschänke Killewittchen zuhause.

1986 wurde die Kostümgruppe Musketiere aus ehemaligen Mädchen der Tanzgarde gegründet. Sie fanden Ihr Zuhause bei uns in der Ersten Korporalschaft. Diese Gruppe beschloss damals nur einen Mann aufzunehmen und dies war und ist bis heute Horst Claer. Zur Zeit umfasst die Gruppe zwölf Frauen und unsern Horst. Der Altersdurchschnitt liegt zwischen 27 und 61 Jahren. Über die Jahre hinweg wurde die Anerkennung in der KG Eefelkank immer größer. Sodass die Musketiere seit ein paar Jahren auch bei Ausmärschen dabei sind und das Uniformierte Korps unterstützen. Die Gruppe stand zwei Jahrzehnte lang unter der Leitung von Gertrud Engels. 2014-2016 war Bärbel Münsch Sprecherin und seit 2016 ist Horst Claer der Sprecher.

1989 wurde der erste Bagagewagen unter Regie von Arnold Müllejans und seinem Freund Heinz Henk gebaut. Dieser Wagen war ein Planwagen und er wurde von unserem eigenen Traktor durch die Züge in Hastenrath und Eschweiler gezogen.

1988 wurde zusammen mit der 2ten Korporalschaft das Jubiläumsfest 1 x 11 Jahre gefeiert auf dem Schulhof der KGS Bohl.

Mitte der 90er Jahre erreichten wir eine Höchstzahl 27 aktiven uniformierten Mitgliedern.

1997/98 beschlossen Dirk Müllejans und Sascha Veithen einen neuen Bagagewagen zu bauen. Dies wurde dann auch in Stolberg-Mausbach umgesetzt. Ein Holzhaus mit einem Balkon, welches in den späteren Jahren ausgebaut wurde.

2005 wurde der eigene Traktor, aus Altersgründen abgestoßen.

2012 bekam der Wagen ein neues Fahrgestell unter der Leitung von Horst Claer. Mit diesem neuen Fahrgestell konnte der Wagen 2013 zum ersten mal beim TÜV vorfahren.

1999 wurde uns zum 2 x 11 jährigen Jubiläumsfest der Ordensappel im Vereinsheim gewidmet.

2010 wurde das 3 x 11 jährige Bestehen am Vereinsheim gefeiert. Bei wunderschönem Wetter spielten das JTK Eefelkank, die Brass Els Kapelle und “de Fröngde”. Heinz Hahn und der damalige Kommandant Franz-Josef Klute hielten eine Rede über 3 x 11 Jahre 1. Korporalschaft.

Die Korporalschaft ist nicht nur während der Session, sondern auch außerhalb sehr aktiv. So werden mit den Mitgliedern und den Familienangehörigen jährlich Fahrten gemacht z.B. Köln/Bonn (mit Städtebesichtigung und Schifffahrt), Köln, Bad Münstereifel, Bitburg (Brauereibesichtigung), Gondorf (Eifel-Park), Ruhrberg (Wanderung und Schifffahrt), an die Ahr, Heimbach, Bernkastel-Kues (Weinfest), Traben-Trarbach (Weinfest), Sauerland (Panoramapark) usw.
Seit 2013 gehen die Männer der Korporalschaft einmal im Monat Kegel, was immer ein recht lustiger Abend ist.
Karnevals-Sonntag findet traditionell das Gulaschsuppe essen statt und am Rosenmontag wird gemeinsam gefrühstückt, bevor wir gemeinsam los ziehen.
Am Karfreitag starten wir immer zum großen Ostereier suchen. Was besonders die Kinder der Korporalschaft freut.
Christi Himmelfahrt treffen wir uns und gehen wandern. Anschließend lassen wir denn Tag bei einem gemütlichen Grillabend ausklingen.

Eine Weihnachtsfeier mit Nikolaus und Hans Muff gehören schon seit über zwei Jahrzehnten zum festen Bestandteil, welche großen Zuspruch bei jung und alt findet.
Weitere Aktivitäten sind regelmäßige Treffen der Korporalschaft, Wanderungen, Grillfeste, Besuche der Ortsvereine bei Ihren Veranstaltungen und vieles mehr.

Auch in der Mutter-Gesellschaft “Eefelkank“ sind unsere Mitglieder sehr aktiv. Als Zeremonienmeister (Heinz Hahn 18 Jahre, Fred Hauck 1 Jahr und Michael Hahn 15 Jahre).        Elf Jahre kam der Jugendleiter (Heinz Hahn) aus der Esten. Einige Jahre kamen die Stellvertretenden Kommandanten (Heinz Henk, Sascha Veithen und Christian Luther) aus der Ersten. Heinz Hahn und Sascha Veithen waren mehre Jahre Beisitzer im Vorstand. Im Prinzenjahr 2008 begleitete Ingo Nelles als Eefelkank-Zwerg unsern Prinzen Michael I. und gehörte damit zum festen Prinzen-Tross. Desweiteren trägt die Erste seit Jahren die Eefelkank-Standarte (Johannes Bleise, Gerd Ellerhausen und Ingo Nelles seit 12 Jahre). Seit kurzem ist Ulrich Budde mit zuständig für die Zwergen-Bande.

Die 1te Korporalschaft sucht immer neue interessierte Leute die sich uns anschließen möchten. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei uns melden. Ihr seid herzlich willkommen.